Humbug#2 Cover

21. September 2013 | Brettspiel, Fotos
0


Warten auf Trocknung, Foto: Carsten Beier


Das Cover, Foto: Carsten Beier

Da wir für die zweite Humbug Ausgabe noch ein Cover brauchten und irgendwie kein hochformatiges Foto am Start hatten, bin ich zu Pitchi nach Berlin Gefahren um ein entsprechendes Foto zu schießen. Ziel war es der Urania Skulptur einen kickflip festzuhalten. Im Prinzip hatten wir das Foto schon ein mal im Sommer geschossen, waren aber beide nicht so ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Einerseits war es leicht unscharf und andererseits sollte der Kickflip auch noch etwas weiter oben gehen. Also was soll’s, dann doch lieber noch mal bei Minus 15 grad und eingefrorenen Hundefutter in der Anfahrt die Herausforderung annehmen. Also den Schnee beiseite geschoben und der zugefrorenen Anfahrt mit eigener Körperwärme und der Decke aus dem Kofferraum zum trocken wischen den Kampf angesagt! Nach gefühlten zwei Stunden Trocknungsaktion war die Skulptur auch langsam wieder fahrbar. Der Spot kostet so einiges an Überwindung und Nerven, nichtsdestotrotz war der Trick dann aber nach einigen, nicht ungefährlichen, Versuchen im Kasten.

Ich habe mich entschlossen das Foto mit der Nikon f100 zu schießen, da ich ungefähre Vorstellungen vom Bild hatte habe ich mich für das 85mm Objektiv entschieden und passend zum Wetter auf tri-x 400 geschossen. Wie das bei der analogen Fotografie immer so ist muss man sich auf sein Gefühl verlassen das man den richtigen Moment erwischt hat. Die eingefrorenen Finger und das lange ausharren im Schnee machten das nicht gerade einfacher. Letztendlich hatten wir aber Glück und beim Make passte alles zusammen, das Ergebnis seht ihr im aktuellen Humbug #2 Magazin.

Words: Carsten Beier

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

*